Prävention

/ / News

 

Unsere Patienten kommen in den verschiedensten Krankheitsstadien für eine Beratung und Behandlung zu uns. Dabei ist es egal ob Sie nur für einen besonderen Anlass ein paar Pfunde verlieren möchten oder gezwungen sind vor einem geplanten medizinischen Eingriff gesünder zu werden und Gewicht zu verlieren. Die Prävention ist und bleibt die wichtigste Leistung in unserem Gesundheitssystem.

Die Prävention wird definiert als jede Maßnahme, welche eine Krankheit verhindern, verbessern oder die Folgen hinauszögern kann. Dabei unterscheiden wir in der Medizin 4 Arten der Prävention.

  1. Die Primärprävention ist als Gesundheitsvorsorge bekannt. Dabei erreichen wir unsere Patienten bevor eine Erkrankung eintritt, also zum Beispiel mit Aufklärungsgesprächen oder Screeninguntersuchungen.
  2. Die Sekundärprävention geht dann schon einen Schritt weiter und beinhalten die Früherkennung von Krankheiten, bzw. Identifizierung von Risikogruppen. In diesem Stadium kann eine Erkrankung mit der richtigen Behandlung noch abgewendet werden.
  3. Bei der Tertiärprävention ist dann bereits eine Erkrankung eingetreten und wir versuchen eine Verschlechterung der Erkrankung zu verhindern.
  4. Zu guter letzt gibt es noch die Quartärprävention, bei der wir vermeiden, dass zusätzliche Leiden oder Gebrechen aufgrund einer bestehenden Erkrankung hinzu kommen.

(Quelle: DocCheck Flexikon)